Die Kirche und das Geld - IHRE Kirche und IHR Geld

In jedem unserer Gottesdienste bitten wir um Spenden. Das geschieht zusätzlich zur Kirchensteuer und zu den vielen kirchlichen Organisationen, die für sinnvolle Projekte in aller Welt sammeln.

Im Rahmen der Kirchensteuer werden die Löhne der Pfarrerinnen und Pfarrer und der Angestellten bezahlt. Ebenso wird davon die Verwaltung und Organisation der Kirche sowie der Kirchen und Gemeindehäuser getragen.

Zweimal bitten wir um Geldspenden in den Gottesdiensten, weil Christen so reich von Gott beschenkt sind, dass sie aufgerufen sind, einen Teil dieses von Gott geschenkten Guts Bedürftigen abzugeben.

Eine Sammlung erfolgt während des Gottesdienstes. Diese Sammlung nennt sich der Klingelbeutel und ist für diakonische und allgemeine Arbeit in der eigenen Kirchengemeinde bestimmt. Hiervon werden z. B. bedürftige Personen unterstützt oder eine zusätzliche Anschaffung getätigt. Außerdem wird von dieser Sammlung ein Kinderheimplatz im Partnerkirchenkreis Indonesien der HKI bezuschusst.

Die zweite Sammlung wird am Ausgang erbeten. Hier ist in der Regel ein Zweck von der Landeskirche vorgegeben. Die verschiedenen Organisationen und Daten der Sammlung können Sie hier für 2020 als pdf herunterladen.

Einige Ausgangskollekten kann das Presbyterium selbst bestimmen. Hier unterstützen wir gemeinnützige Vereine vor Ort mit christlichemm Charakter sowie unsere beiden Fördervereine.