Gottesdienst zur kirchlichen Bestattung

Gottesdienste anlässlich einer Bestattung finden in unserer Kirchengemeinde in Vorhelm in der Nicolaikirche und in Sendenhorst in der Friedhofskapelle statt. Der Sarg bzw. die Urne des Verstorbenen steht im Gottesdienstraum.

Der Pfarrer bzw. die Pfarrerin begrüßt die Trauergemeinde.

Lied

Biblische Lesungen

Ansprache

Lied

Gebet

Lied

Schluss-Segen:
Der Herr behüte deinen Ausgang und Eingang von nun an bis in Ewigkeit. Amen.

Der Sarg bzw. die Urne wird von Trägern zur Grabstelle auf dem Friedhof getragen. Der Pfarrer folgt, darauf die Angehörigen und die Trauergemeinde.

An der Beerdigungsstelle wird die Urne bzw. der Sarg in die Erde hinabgelassen. Der Pfarrer wirft dreimal etwas Erde in die Grabstelle, um die Verbundenheit des Menschen mit der Erde zu symbolisieren. Ein Auferstehungswort zeigt die Hoffnung der Christen an, dass die Verstorbenen mit Christus auferstehen.

Vaterunser

Segen

Nachdem der Pfarrer bzw. die Pfarrerin in der Stille am Grab Abschied genommen hat, legen gegebenenfalls Vereine einen Kranz nieder, danach nehmen die Angehörigen Abschied von ihrem Verstorbenen. Dabei können sie Erde in die Grabstelle werfen oder mitgebrachte Blumen.