Am Ende eines Lebens

Menschen werden geboren - Menschen sterben. Nach unserem christlichen Verständnis ist mit dem Tod nicht alles aus. Der Verstorbene ruht in Gottes Hand. Aber er fehlt den Angehörigen und Freunden hier im irdischen Leben. Die Trauer zeigt bei allem Schmerz, wie wertvoll der verstorbene Mensch für seine Angehörigen und Freunde gewesen ist.

Wir lassen Sie in dieser schweren Zeit des Abschieds nicht allein.

Gerne kommen wir zu Ihnen, wenn es darum geht, von geliebten Menschen Abschied zu nehmen. So können Sie Kontakt mit uns aufnehmen, wenn Sie bemerken, dass ein Mensch bald sterben wird. Gemeinsam gehen wir dann diesen schweren Weg.

Auch am Totenbett ist es guter Brauch, gemeinsam mit einem Pfarrer, Abschied zu nehmen.

In der Regel beauftragen Sie ein Bestattungsunternehmen, das Ihnen bei allen Formalitäten hilft. Gemeinsam mit Ihnen wird ein kirchlicher Bestattungstermin abgesprochen. Im persönlichen Gespräch mit dem zuständigen Pfarrer bzw. der zuständigen Pfarrerin können Sie Ihre Fragen zur kirchlichen Beisetzung stellen.

Einige häufige Fragen erklärt die Landeskirche  hier:

November im Münsterland

Besucherzaehler